Autor Thema: Reifen  (Gelesen 9619 mal)

Offline goa

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 150
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Bikerforum Bayern
Reifen
« am: August 06, 2009, 11:12:08 Vormittag »
Da bald mal neue Reifen fällig sind, was habt ihr den für Reifen auf eurer Maschine und wieviel KM schafft ihr ihr damit?

Offline Joky

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
Re: Reifen
« Antwort #1 am: August 08, 2009, 06:58:01 Vormittag »
Servus Mathias,

da sich jeder Reifen auf jeder Maschine anders verhält, solltest du eher in nem XJR Forum danach fragen. Die Haltbarkeit des Reifens ins vor allem, bzw. in erster Linie vom Fahrstil abhängig. Das lässt sich pauschal nicht sagen. Einige Leute haben gute Erfahrungen mit dem Michelin Pilot Road II oder Metzler Z6 gemacht. Aber halt nicht auf einer XJR.
Servus aus dem Altmühltal

Offline goa

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 150
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Bikerforum Bayern
Re: Reifen
« Antwort #2 am: August 10, 2009, 21:58:30 Nachmittag »
Ja das ist schon klar, das man unterschiedliche Bikes schlecht vergleichen kann, aber meistens sind gute Reifen ja auch anderen Maschinen gut ;)

Offline Marc

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Rechts reguliert man den Spaß ;-)
Re: Reifen
« Antwort #3 am: August 19, 2009, 16:16:28 Nachmittag »
Hi Matthias,

also ich hatte zuletzt den MPR2 auf meiner Daytona. Der hat mich nicht sehr überzeugt. Sägezahnbildung schon nach 1000KM und schneller Verschleiß. Hab gerade mal 7000KM geschafft, wobei die letzten 1000KM keinen Spaß mehr gemacht haben. Is kein Reifen für schwere Bikes.

Jetzt fahre ich seit knapp 1000KM den BT021 und bin bis jetzt sehr begeistert. Der Reifen wird sehr schnell warm und hat auch auf dem Schweren Moped Gripp ohne Ende. Hatte von den ersten Metern an schon ein wesentlich besseres Gefühl als beim MPR2. Der BT021 is ja eigentlich auch ausgelegt für die etwas schwereren Bikes und ich bin jetzt mal gespannt wielange er sich so geschmeidig verhält.

Wie schon geschrieben ... is halt immer glaubens- und gefühlssache mit den Reifen. Muß denk ich jeder für sich entscheiden.


Grüße
Marc
„Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“
Konrad Adenauer

Offline goa

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 150
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Bikerforum Bayern
Re: Reifen
« Antwort #4 am: August 19, 2009, 20:09:44 Nachmittag »
Momentan hab ich ja noch die Erstbereifung drauf den Dunlop D252 und ich denke das ich mir die Pirelli Angel ST aufziehen lasse, von denen hab ich bis jetzt nur Gutes gehört und auch die Laufleistung soll ganz gut sein.

Offline Joky

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 111
  • Karma: +1/-0
  • Geschlecht: Männlich
Re: Reifen
« Antwort #5 am: August 22, 2009, 06:54:47 Vormittag »
Hallo Mathias,

es ist eigentlich jeder Reifen besser als der Dunlop D252 ;D

den Pirelli kenn ich ehrlich gesagt nicht, aber den BT021. 2 von meinen Stammtisch-Freunden haben den schon gefahren und jeder hat ihn wieder runter geworfen. Hat zwar guten Grip, aber bei beiden war der Vorderreifen schneller runter, als der Hinterreifen. Da beide nur Touren, also gemässigt unterwegs sind, ist das schon schwach. Würde den Reifen also nicht empfehlen. Übrigens, die eine Maschine war eine FJR und die andere eine Honda CB, also beides auch schwere Maschinen.
Servus aus dem Altmühltal

Offline Marc

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Rechts reguliert man den Spaß ;-)
Re: Reifen
« Antwort #6 am: August 22, 2009, 11:15:44 Vormittag »
Hi Joky,

das Phänomen am BT021 wurde behoben. Man muß nur darauf achten das man einen der neuen Generation (VDD vor der DOT) bekommt. Dem haben sie nämlich mehr Profil verpasst und nun soll er um einiges länger halten ;) Der Gripp is jedenfalls genial und darauf kommts doch an. Was nützt mir ein Reifen der 2000 oder 3000KM länger hält, aber nicht diesen Gripp, den Fahrspaß und vor allem diese Sicherheit vermittelt? Die Daytona wiegt leer etwas über 250Kg und da hat man eh nicht sehr viel Auswahl an guten Reifen. Der MPR2 war jedenfalls rausgeschmissenes Geld. Über den BT021 werd ich mal berichten wenn abzusehen ist wie es mit der Laufleistung aussieht.

Grüße
Marc
« Letzte Änderung: August 22, 2009, 12:07:36 Nachmittag von Marc »
„Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“
Konrad Adenauer

Offline goa

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 150
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
    • Bikerforum Bayern
Re: Reifen
« Antwort #7 am: August 22, 2009, 21:08:47 Nachmittag »
Im XJR Forum fahren die meisten wohl MPR2 oder den MPP. Werde aber den Angel St probieren, der wurde dieses Jahr von Pirelli vorgestellt und, auch man hört nur gutes.
Aber das Thema Reifen bei Motorrädern ist ja sowieso was ganz spezielles, da eh jeder seine eigene Meinung / Fahrstil, und würden wir allen den gleichen fahren hätten wir ja gar nix mehr reden  ::)

Offline Hoffi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
  • Karma: +0/-0
  • Geschlecht: Männlich
Re: Reifen
« Antwort #8 am: September 14, 2009, 19:15:26 Nachmittag »
Ich denke mit dem Z6 ist man immer gut beraten. Eigentlich ein top Tourenreifen, der sich bisher auf fast allen Bikes bewehrt hat.
Ein Newcomer ist der Dunlop Roadsmart, durchweg super Kritiken sowohl bei trockener wie auch bei nasser Fahrbahn.
Im Gegensatz zu Marc habe ich mit dem BT021 keine guten Erfahrungen bezüglich der Haltbarkeit. Aber wie schon geschrieben, jeder fährt  und jedes Motorrad ist anders.
Gruß Hoffi

Die unsinnigste Verbindung zweier Kurven ist eine Gerade!